…the process of developing a play on stage is like going on a journey. “
Portrait Jakob Weiss Schlosspost Akademie Solitude

“ Ohne Leidenschaft geht es nicht. ”
Portrait Jakob Weiss LIFT Stuttgart (c) 

"temporeich und witzig"
Kritik KURZHOSENGANG 2 Esslinger Zeitung

“Regisseur Jakob Weiss hat im Podium des Esslinger Schauspielhauses die übliche Guckkasten-Perspektive aufgebrochen” 
Kritik  DIE FRAU DIE GEGEN TÜREN RANNTE Esslinger Zeitung

“...helle Freude an den beiden Darstellern und der einfallsreichen Inszenierung von Jakob Weiss”
Kritik EINE SOMMERNACHT Südwest Presse

"Ein bemerkenswerter Kunstgriff von Regisseur Weiss."
IRRUNGEN WIRRUNGEN Kritik Göttinger Tagblatt

"...ein klug choreografiertes Stellungsspiel."
IRRUNGEN WIRRUNGEN Kritik Kulturbüro Göttingen

"...eine mitreißende Aufführung, an der einfach alles stimmte."
IRRUNGEN WIRRUNGEN Kritik Charakter

„...besticht nicht nur durch ein witziges Bühnenbild und originelle Kostüme, auch die Verwandlungskünste der Darsteller bei laufenden Spielbetrieb sind klasse.“
Kritik KARLSSON Badische Neueste Nachrichten

"Fantastomatisch...Jakob Weiss lässt keine Staubspur an dem mehr als 40 Jahre alten Kinderstück- Klassiker... pures Vergnügen"
Kritik KIKERIKISTE Esslinger Zeitung

"Es steckt viel drin in diesem Drei-Mann-Stück"
NDR 1 über Tigermilch

Jakob Weiss im Interview über Tigermilch
Stadtradio Göttingen

"Jakob Weiss ist mit dem so aktuellen Stoff eine stimmige Inszenierung geglückt."
Kritik TIGERMILCH Göttinger Tageblatt

"...eine zauberhafte Inszenierung"
Rhein-Neckar-Zeitung über DAS ELEFANTENKIND

"So muss Theater für den Nachwuchs sein: fantasievoll, ein bisschen absurd und mit viel Situationskomik... ein lebendiges, aktionreiches Schauspiel, dem Kinder und Erwachsene gleichermaßen erliegen."
Kritik KURZHOSENGANG Esslinger Zeitung

"Zauberhaft und warmherzig"
Kritik 100 DOKUMENTE / Bürgerbühnenfestival Mannheimer Morgenweb

"ein Stadt-Sampler"
DIE WELT über 100 Dokumente

"Ich wollte nie zum Theater..."
Video-Portrait Jakob Weiss

„Das ist doch ein enormer Luxus, dass ich das machen kann, was mir Spaß macht und davon auch noch leben kann“
Portrait Jakob Weiss 100 Grad Festival Blog

"Regisseur Weiss hat einen guten Rhythmus gefunden zwischen den ruhigen Momenten innerer Einkehr und temporeichen Nummern, in denen viel Leben auf der Bühne tobt."
Kritik HAPPY FAMILY Göttinger Tageblatt

" Der Weltuntergang hat noch nie so viel Spaß gemacht."
Kritik ZUSAMMENSTOSS Globe-m

"Schwitters wird auf neue Art gezeigt."
Kritik ZUSAMMENSTOSS Neues Deutschland

"ein sehr schöner, auch unterhaltsamer Abend"
Kritik ZUSAMMENSTOSS Deutschlandradio

"Wer Spaß an Wortspielereien, schnellem Spiel und unkonventionellen Settings hat, wird sich bestens unterhalten fühlen. Und sich vielleicht leise an längst vergangene frühe "Happenings" von Christoph Schlingensief erinnern."
Kritik ZUSAMMENSTOSS rbb online

"So fasziniert die Reanimation eines gegenwartstauglichen Kunstwerks."
Kritik ZUSAMMENSTOSS Zitty

"Regisseur Jakob Weiss ließ in seiner kubistischen Oper ‚Zusammenstoß’ nicht nur Kurt Schwitters, sondern ganz Dada wieder aufleben."
Deutschlandradio Kultur über das 100 Grad Festival

"Effektvoll lassen sie Schaumstoffflugzeuge zu Enyas "Only Time" ins Sofa krachen, durchleiden die Apokalypse in den eigenen vier Wänden."
Kritik 3JHTSD Kaltstart Hamburger Abendblatt

"Sehr schön."
Kritik "Delhi, ein Tanz" Hannoversche Allgemeine Zeitung

"Es gehört auch zu den Aufgaben des subventionierten Theaters, neue Sprechweisen zu entdecken und zu pflegen. Regisseur Jakob Weiss hat sie zusammen mit seinen großartigen Schauspielern hervorragend gelöst."
Kritik 3JHTSD Hannoversche Allgemeine Zeitung

"Ich nehme meine Arbeit nicht zu ernst."
Portrait Jakob Weiss Hannoversche Allgemeine Zeitung