Regisseur und Bühnenbildner. Geboren 1984 in Nürnberg, arbeitet Jakob Weiss zunächst als Bühnenbildassistent am Staatstheater Stuttgart, der Schaubühne und Berliner Ensemble und stellt ab 2006 eigene Arbeiten als Bühnenbildner vor, so zum Beispiel an der Schaubühne Berlin, dem Staatstheater Stuttgart und dem Theaterdiscounter Berlin. Anschließend arbeitet er als Regieassistent am Schauspiel Stuttgart und Schauspiel Hannover. Ab 2010 erste eigene Regiearbeiten. Neben zahlreichen kleineren Projekten werden seine  beiden Inszenierungen am Schauspiel Hannover "Die Geschichte meiner Einschätzung am Anfang des dritten Jahrtausends" und"Delhi, ein Tanz" 2012 und 2013 zum KaltstartfestivalHamburg eingeladen.

2012 und 2013 Auseinandersetzung mit Musiktheater und Oper: "Kurt Schwitters Zusammenstoss" am Ballhaus Ost, Berlin (eingeladen zum 100° Grad Berlin Festival2013), ''HAPPY FAMILY - Ein musikalischer Abgrund'' am Schauspiel Hannover, die Inszenierung ''PHAEDRA : POISON'' an der Hochschule für Musik und Tanz Köln, sowie das Projekt ''SUPERPOLIS ZERO''  im Ballhaus Ost, Berlin. 2014 realisiert er außerdem mit 8 Stunden den Großteil des 24 Stunden Dokumentartheaterprojektes ''100 Dokumente'' am Staatstheater Karlsruhe (eingeladen zum BürgerbühnenfestivalNTM Mannheim 2015).

Ab 2015 erfolgreiche Kinder – und Jugendtheaterinszenierungen wie „Die Kurzhosengang“ und „Kikerikiste“ an der Württembergischen Landesbühne Esslingen, sowie „Tigermilch“ am Deutschen Theater Göttingen. 2016 Entwicklung und Inszenierung der mehrteiligen Performance-Reihe „intervisions“ am Ballhaus Ost Berlin, weitere Arbeiten sind „Karlsson vom Dach“ am Staatstheater Karlsruhe und „Irrungen, Wirrungen“ am Deutschen Theater Göttingen. 2017 folgen „Eine Sommernacht“ „Die Frau, die gegen Türen rannte“ und „Die Kurzhosengang 2“ an der WLB Esslingen. 2018 zeichnet sich Jakob Weiss für Regie und Bühne seiner Chor-Bearbeitung von Horváths „Jugend ohne Gott“ am Staatstheater Karlsruhe verantwortlich. Desweiteren entstehen mit„Cyrano“  an der WLB Esslingen und der deutschen Erstaufführung von „In der Schwebe“ der preisgekrönten israelischen Autorin Maya Arad Yasur am Deutschen Theater Göttingen zwei weitere formstarke Arbeiten. 2019 führt ihn seine Arbeit nach Pakistan, wo er an der National Academy of Perfoming Arts Karachi das Kollektivprojekt „The Playlist“ realisiert. Darüber hinaus wird seine Karlsruher Produktion „Jugend ohne Gott“ als erste deutsche Theaterproduktion zum International Performing Arts Festival  nach Karachi eingeladen. Weitere Stationen sind das Nationaltheater Mannheim, das Staatstheater Darmstadt sowie 2020 das Deutsche Theater Göttingen und das Staatstheater Karlsruhe.


Jakob Weiss ist bekannt für seine erfolgreichen Romanadaptionen. Seine Arbeiten zeichnen sich durch stilsichere ästhetische Geschlossenheit, humorvolle Feinfühligkeit und inszenatorische Genauigkeit aus. 2017 ist er Stipendiat an der Akademie Schloss Solitude und des Internationalen Forum des Theatertreffens. 2018 erhält er das Kulturausstausch-Stipendium „be global“  des Berliner Senats für sein Kooperationsprojekt „THE PLAYLIST“  mit der National Academy of Perfoming Arts, Karachi Pakistan. Als Gründungsmitglied des regie-netzwerks  setzt er sich ehrenamtlich für die Belange von Regisseur*innen ein. Er lebt in Berlin.


 Foto (c) Laila Pozzo

…the process of developing a play on stage is like going on a journey.“
Portrait Jakob Weiss Schlosspost Akademie Solitude

“Ohne Leidenschaft geht es nicht.”
Portrait Jakob Weiss LIFT Stuttgart (c)



REGIE:
Katzelmacher von Rainer Werner Fassbinder
Staatstheater Karlsruhe

Gewalt und Leidenschaft (UA) nach Luchino Visconti
Deutsches Theater Göttingen

Der Räuber Hotzenplotz von Otfried Preussler
Staatstheater Darmstadt

LIEBE / Eine argumentative Übung (UA) von Sivan Ben Yishai
Nationaltheater Mannheim

THE PLAYLIST Kollektive Musik-Performance nach dem CIA Foltereport
National Academy of Perfoming Arts Karachi, Pakistan

In der Schwebe (DSE) von Maya Arad Yasur
Deutsches Theater Göttingen

Jugend ohne Gott von Ödön von Horváth
Badisches Staatstheater Karlsruhe

Die Kurzhosengang und das Totem von Okkerville
Württembergische Landesbühne Esslingen

Die Frau die gegen Türen rannte von Roddy Doyle
Württembergische Landesbühne Esslingen

Eine Sommernacht
von David Greig
Württembergische Landesbühne Esslingen

Irrungen, Wirrungen von Theodor Fontane
Deutsches Theater Göttingen

Karlsson vom Dach
von Astrid Lindgren
Badisches Staatstheater Karlsruhe

intervisions #1 - #3

Ballhaus Ost, Berlin

KIKERIKISTE von Paul Maar
Württembergische Landesbühne Esslingen

Tigermilch von Stefanie de Velasco
Deutsches Theater Göttingen

Das Elefantenkind oder wie der Elefant zu seinem Rüssel kam
nach Rudyard Kipling
Württembergische Landesbühne Esslingen

Die Kurzhosengang von Zoran Drvenkar
Württembergische Landesbühne Esslingen

SUPERPOLIS ZERO: Preparation
von SUPERzusammenhang, Ballhaus Ost Berlin

PHAEDRA : POISON nach Strawinsky, Haydn, Britten
Hochschule für Musik und Tanz Köln

100 Dokumente
von Gerardo Naumann
(Eingeladen zum Bürgerbühnenfestival 2015 NTM Mannheim)
Badisches Staatstheater Karlsruhe

HAPPY FAMILY - Ein musikalischer Abgrund
Schauspiel Hannover

Juli von Iwan Wyrypajew
(Eingeladen zum 100 Grad Berlin Festival 2014)
Theaterkapelle Berlin

ZUSAMMENSTOSS - Voraussichtlich groteske Oper für den Weltuntergang
von Kurt Schwitters,
(Eingeladen zum 100 Grad Berlin Festival 2013) Ballhaus Ost Berlin

Das Scheining - Gratwanderung zu den Genregrenzen
Schauspiel Hannover

Delhi, ein Tanz von Iwan Wyrypajew
(Eingeladen zum Kaltstart Festival 2013 Hamburg)
Schauspiel Hannover

GleichZeitig - polylogische Lesung nach Jewgeni Grischkowez
Schauspiel Hannover

Vorm Affenkäfig - Szene von Nis-Momme Stockmann
Schauspiel Hannover

Die Geschichte Meiner Einschätzung am Anfang des dritten Jahrtausends
von PeterLicht,
(Eingeladen zum Kaltstart Festival 2012 Hamburg)
Schauspiel Hannover

JOSEFINE - Live in concert - Szenische Lesung nach Franz Kafka
Schauspiel Hannover

BOFF - szenischer Klotz - Textcollage nach
Daniil Charms
Schauspiel Hannover

Juli von Iwan Wyrypajew
Theater im Kino Berlin



BÜHNENBILD:
Katzelmacher von Rainer Werner Fassbinder
Staatstheater Karlsruhe

Gewalt und Leidenschaft (UA) nach Luchino Visconti
Deutsches Theater Göttingen

Der Räuber Hotzenplotz von Otfried Preussler
Staatstheater Darmstadt

LIEBE / Eine argumentative Übung (UA) von Sivan Ben Yishai
Nationaltheater Mannheim

THE PLAYLIST Kollektive Musik-Performance nach dem CIA Foltereport
National Academy of Perfoming Arts Karachi, Pakistan

In der Schwebe (DSE) von Maya Arad Yasur
Deutsches Theater Göttingen

Jugend ohne Gott von Ödön von Horváth
Badisches Staatstheater Karlsruhe

Die Kurhosengang und das Totem von Okkerville
Württembergische Landesbühne Esslingen

Die Frau die gegen Türen rannte von Roddy Doyle
Württembergische Landesbühne Esslingen

Eine Sommernacht
von David Greig
Württembergische Landesbühne Esslingen

Irrungen, Wirrungen von Theodor Fontane
Deutsches Theater Göttingen

Karlsson vom Dach
von Astrid Lindgren
Staatstheater Karlsruhe

intervisions #2 + #3

Ballhaus Ost, Berlin

KIKERIKISTE von Paul Maar
Württembergische Landesbühne Esslingen

Tigermilch von Stefanie de Velasco
Deutsches Theater Göttingen

Das Elefantenkind oder wie der Elefant zu seinem Rüssel kam nach Rudyard Kipling
Württembergische Landesbühne Esslingen

Die Kurzhosengang von Zoran Drvenkar
Würrtembergische Landesbühne Esslingen

PHAEDRA : POISON nach Strawinsky, Haydn, Britten
Hochschule für Musik und Tanz Köln

HAPPY FAMILY - Ein musikalischer Abgrund
Schauspiel Hannover

HOFFEST 2012 Schauspiel Hannover
Gesamtausstattung
Installation "SPIELZEITMASCHINE"

Die Kahle Sängerin Regie: Janssen, Junges Schauspiel Hannover

Wurzeln und Flügel Jugendprojekt des Schauspiel Hannover

Lieblingsmenschen von Laura de Weck, Regie: Gruppe "Vierfalt", Theaterdiscounter Berlin

Götterspeisen Jugendprojekt, Regie: Garke, Neuköllner Oper/Werkstatt der Kulturen Berlin

Der Kleine Nick nach René Goscinny, Regie: Winterstein, Schauspiel Stuttgart

Ausnahmezustand Szenische Lesung, Regie: Richter, F.I.N.D. Festival Schaubühne Berlin


SONSTIGES:

Künstlerische Leitung
intervisions

Vorstandsmitglied SUPERzusammenhang und SUPERpolis.de

Produktionsleitung 100° Berlin Festival 2014
Ballhaus Ost Berlin

Künstlerische Leitung Hoffest 2012
Schauspiel Hannover

Dramaturgie "Die Welt ohne uns (VIII): Die Affen
Schauspiel Hannover


Ausbildung:

2010-2012

Fester Regieassistent am Schauspiel Hannover, Zusammenarbeit mit:
Lars-Ole Walburg, Tom Kühnel, Albrecht Hirche, Florian Fiedler, Heike M. Goetze

2008-2009

Freier Regieassistent am BAT Berlin, Schauspiel Stuttgart, Schauspiel Hannover

2006-2008

Freier Bühnenbildassistent am Schauspiel Stuttgart
Schaubühne Berlin, Berliner Ensemble
Szenenbildassistent bei credofilm Berlin

2006-2008

Kultur und Technik Studium TU-Berlin
Film - und Theaterwissenschaften FU-Berlin

2005-2006

Bühnenbildhospitanzen
Schauspielhaus Hamburg, Schaubühne Berlin, Schauspiel Stuttgart


Foto Hintergrund (c) Judith Engel